Über uns

Beratung, Forschung und Evaluation im Gesundheitswesen

Das inav ist ein auf versorgungsforschungsnahe Studien und innovative Versorgungskonzepte spezialisiertes Beratungsunternehmen im Gesundheitswesen, das von Herrn Univ.-Prof. Dr. Volker E. Amelung geleitet wird.

Die Versorgungsforschung untersucht die medizinisch-pflegerische Versorgung unter Alltagsbedingungen. Sie analysiert Strukturen und Prozesse in den verschiedenen Sektoren des Gesundheitswesens und generiert auf Basis dessen Ideen für innovative Versorgungskonzepte. Daraus ergeben sich Impulse für die Politik, um das Gesundheitssystem weiterzuentwickeln.

Das inav bietet seinen Kunden maßgeschneiderte Lösungsansätze. Unsere Auftraggeber unterstützen wir insbesondere in den Bereichen Konzeption, Umsetzung und Evaluation innovativer Versorgungskonzepte sowie Market Access und Research. Dabei bringen wir ein breites Spektrum an Wissen und Erfahrungen aus unterschiedlichen Versorgungsfeldern mit und berücksichtigen die unterschiedlichen Interessen und Handlungsspielräume der Akteure im Gesundheitswesen.

Unsere Stärke ist die Zusammenführung von Expertise aus den Bereichen Praxis, Wissenschaft und Politik. Wir verfügen über umfassende Erfahrungen in der Konzeption umsetzbarer und praxistauglicher Versorgungskonzepte sowie in der Evaluation von deren Qualität und Nutzen. Wir sind spezialisiert auf Mixed-Methods-Ansätze, die die Vorteile qualitativer und quantitativer Forschung kombinieren, um in praxisnahen Forschungsszenarien den optimalen Erkenntnisgewinn zu erzielen. Wir verfügen über ein breites Netzwerk, das sämtliche Akteursgruppen im Gesundheitswesen umfasst.

Durch unser interdisziplinäres Team bestehend aus Versorgungsforschern, Gesundheitsökonomen, Betriebs- und Volkswirten, Medizinern, Epidemiologen und Routinedatenexperten können wir Ihnen ein breitgefächertes Leistungsspektrum anbieten.

In unserer Projektarbeit wenden wir unter anderem folgende Methoden an: Systematische und gezielte Literaturrecherchen, Fragebogenentwicklung, Primärdatenerhebungen, Fokusgruppenbefragungen und Experteninterviews, Entwicklung von Evaluationskonzepten, Gesundheitsökonomische Evaluationen und Modellierungen, Auswertung von Sekundär- oder Primärdaten sowie Clusteranalysen.

In unserer Projektarbeit werden wir durch 4 externe Professoren wissenschaftlich begleitet und durch ein breites Netzwerk von hochspezialisierten Experten und Beratern unterstützt.  Um unserem Anspruch an die notwendigen Qualitätsstandards gerecht zu werden, greifen wir punktuell auf diese ausgewiesenen Netzwerkpartner zurück. Dabei begrenzt sich unser Netzwerk nicht nur auf Deutschland, sondern umfasst vor allem auch die USA, die Schweiz, die Niederlande und Österreich.

Zu unseren Auftraggebern zählen Krankenkassen, Akteure aus der Industrie, Start-ups, die WHO, Leistungserbringer, Verbände und Ministerien.